Ein würdiger Schlusspunkt der Hallensaison

Nach dem traditionsreichen Turnier in den Weihnachtsferien veranstaltete die ASKÖ DONAU Linz heuer mit dem 1. DONAU Cup ein weiteres Hallen-Event für den Nachwuchs, diesmal in der Pichlinger SolarCity. In den Altersklassen U7, U8, U9 und U10 sorgten die Mannschaften für spannenden und hochklassigen Hallenfußball. Das Turnier war damit ein würdiger Schlusspunkt der Indoor-Saison, ab sofort gilt das Augenmerk der bevorstehenden Frühjahrsspielzeit. 

 

In der U7 dominierte die ASKÖ DONAU die Gruppenphase, musste sich im Halbfinale aber der DSG Union Pichling geschlagen geben und belegte nach dem verlorenen kleinen Finale gegen St. Magdalena am Ende Rang vier. Den Titel schnappte sich die SPG Mühlbach/Wilhering, die nach einem späten Unentschieden in der Vorrunde im zweiten Duell mit den Pichlingern im Endspiel die Oberhand behielt. 

Einen Triumph des Gastgebers sahen die Zuschauer im U8-Bewerb, wo die Blau-Gelben im Meisterschaftsmodus Jeder-gegen-Jeden vor dem SV Lichtenberg und ASKÖ Doppl-Hart siegreich blieben. Geboten wurden viele spannende Spiele und jede Menge Tore.

Hochklassig war auch das U9-Turnier. Die U8 von Bundesligist LASK sicherte sich letztlich dank eines Finalsiegs über HAKA Traun die Siegestrophäe, in der Vorrunde hatten die Trauner noch die Nase vorne gehabt. Der dritte Stockerlplatz ging an die Fußballschule Linz, Gastgeber DONAU wurde Fünfter.

Das Lob im U10-Bewerb gebührt allen voran dem SC Marchtrenk. Weil ASKÖ Ebelsberg kurzfristig nicht teilnahm, teilten die Hausruckviertler den Kader in zwei Mannschaften auf und absolvierten das gesamte Turnier ohne Wechselspieler. Der Turniersieg der Marchtrenker mit einem Team erscheint da in besonders eindrucksvollem Licht. Im Endspiel setzte sich der SC in einem Elferkrimi gegen Babenberg durch, das kleine Finale ging knapp an WSC Hertha im Duell mit Gastgeber DONAU. 

ASKÖ DONAU sagt Danke!

Die ASKÖ DONAU Linz möchte sich bei allen Helfern, die in der Vorbereitung und Durchführung des Events mitgewirkt haben, recht herzlich bedanken. Ein großer Dank gilt auch allen Sponsoren und Unterstützern sowie Schiedsrichtern, gegnerischen Mannschaften und Zuschauern auf der Tribüne für deren überwiegend respektvolles Verhalten. "Das Publikum war an beiden Tagen sehr fair, es gab keine Ausschreitungen und die Stimmung war sehr gut", bilanzierte Jugendleiter Roland Höger, der bereits mit den Vorbereitungen auf den großen ATRIUM-Cup am 27. und 28. Juni begonnen hat, zufrieden. 

Mehr in dieser Kategorie: « ASKÖ DONAU - ein Verein in Form!
Nach oben

donauinsider banner

Search

Featured links:
Produktplatzierung
« Juni 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Sidebar

  1. HOT NEWS
  2. TAGS
Der wahre Skandal von Sierning

Hits:7674

Outtake 1b-Mannschaftsbild

Hits:7673

Donau Linz-App ist da!

Hits:6564

Rückblick Hexenkessel 4

Hits:6436

3-Mio-Zusage für Stadion-Ausbau

Hits:6365

Ganz Linz im Derbyfieber

Hits:5782