Rückblick Hexenkessel 5

Die fünfte Auflage der Fußballdiskussionsrunde Hexenkessel lieferte wieder spannende Themen rund um den österreichischen Fußball.

LT1-Moderator Wolfgang Irrer begrüßte bereits zum fünften Mal bekannte Gesichter und Experten aus dem oberösterreischen Fußball. Neben SV Ried Jahrhundert-Spieler Herwig Drechsel war mit Harald Kondert der sportliche Leiter der Akademie Linz und Fußballexperte Ferdinand Milanovic zu Gast. Gastgeber und Park Inn by Radisson Linz Hoteldirektor Peter Haidvogl und WIN WIN Geschäftsführer Arno Schlößlinger erklärten warum sich ausgerechnet die ASKÖ TEKAEF DONAU Linz als guter Werbeträger darstellt. Donau-Trainer Andreas Gahleitner und Manager Kurt Baumgartner sprachen über die jüngsten Entwicklungen bei den Blau-Gelben.

Mögliche Reformierung der Profi-Ligen

Eines der Topthemen beim Hexenkessel 5 war neben der aufstrebenden österreichischen Nationalmannschaft eine mögliche Reform der beiden Profi-Ligen. Die seit Jahren glühende Debatte über eine mögliche Auflösung der sky go Erste Liga bzw. eine Aufstockung der tipico Bundesliga fand vorallem bei Fußballexperte Ferdinand Milanovic und Donau-Manager Kurt Baumgartner besonderen Anklang. Herwig Drechsel konnte bei diesem Thema aus dem Nähkästchen plaudern: "Ich habe selbst bei Grödig in der zweiten Liga gespielt. Wenn du im Prinzip jedem Zuschauer persönlich die Hand geben kannst, sagt das eigentlich schon alles".

Drechsel nimmt sich Donau-Philosophie als Vorbild

Donau-Trainer Andreas Gahleiter sprach über seine ersten Eindrücke bei den Kleinmünchern und ist bis dato begeistert: "Durch das äußerst familiäre Umfeld bei ASKÖ TEKAEF DONAU Linz ist es mir nicht schwer gefallen Fuß zu fassen. Ich fühle mich sehr wohl und freue mich schon auf die bevorstehenden Aufgaben", und setzt fort: "Die Herausforderung mit einer jungen Mannschaft zu arbeiten ist eine besondere Motivation für mich". Der sportliche Leiter von SV Wallern Herwig Drechsel nahm sich die Linzer in dieser Hinsicht durchaus als Vorbild: "Wir wollen ähnlich wie Donau mehr junge Spieler in die erste Mannschaft bringen."

Zusammenarbeit zwischen LAZ und Akademie

Nachdem Donau-Trainer Andreas Gahleitner auch für das LAZ Linz arbeitet und mit Harald Kondert der sportliche Leiter der Akademie Linz zu Gast war, wollte Moderator Wolfgang Irrer von beiden Protagonisten wissen, ob das Zusammenspiel der beiden Ausbildungszentren funktioniert: "Die Zusammenarbeit funktioniert bestens. Spieler wie Kevin Wimmer, Simon Piesinger etc. haben über das LAZ und die Akademie den Sprung in den Profibereich geschafft. Das sollte für jeden Jugendspieler genügend Ansporn sein um ähnliches erreichen zu können", so Harald Kondert. 


                v.l.n.r.: Harald Kondert, Kurt Baumgartner, Herwig Drechsel, Andreas Gahleitner, Wolfgang Irrer, Peter Haidvogl, Ferdinand Milanovic

Nach oben

donauinsider banner

Search

Featured links:
Produktplatzierung
« August 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Sidebar

  1. HOT NEWS
  2. TAGS
Toller Junge sucht dringend Job

Hits:5633

Outtake 1b-Mannschaftsbild

Hits:5293

Donau Linz-App ist da!

Hits:4680

Rückblick Hexenkessel 4

Hits:4419

3-Mio-Zusage für Stadion-Ausbau

Hits:4404

Ganz Linz im Derbyfieber

Hits:4375