Sportliche Frühjahreszwischenbilanz unseres Nachwuchses

Nach erfolgreicher Hallensaison stehen wir mit voller Begeisterung inmitten der Frühjahrsaison und wir ziehen eine sportliche Zwischenbilanz.

Unser kleinster Nachwuchs durften ihre ersten Erfahrungen bei Hallenturnieren sammeln und haben sich sehr tapfer geschlagen. Auch wenn ein Gegentreffer manchmal, bei dem einem oder anderem für Tränen sorgt, spielen unsere Bambini´s voller Begeisterung und durften mit den Eltern bereits viele Tore bejubeln. Die Kinder werden mutiger und haben seit Sommerbeginn bereits tolle Fortschritte gemacht. Derzeit bereichern viele neue Spieler unser U6 Team und es wird fleißig für die bevorstehenden Freundschaftsspiele, sowie den 1. ATRIUM Nachwuchscup trainiert.


Bei unserem U7 Team spielen bereits mehrere jüngere Spieler mit, diese stehen den Älteren jedoch in nichts nach und zeigen vollen Einsatz. Bei den Turnieren war man körperlich unterlegen, doch die Kinder trainieren fleißig am Positionsspiel und der Konzentration. Im Frühjahr startete das Team von Trainer Enes mit vollem Einsatz in der Turnierform durch. Einige Angstgegner konnten in den vergangen Wochen auf Naturrasen besiegt werden, was uns sehr stolz macht und wir freuen uns auf die weitere Entwicklung unserer kleinen Donauraner. Das U8 Team probiert einerseits einen technisch schönen Fußball zu spielen, was den Donau-Minis nur phasenweise von Spiel zu Spiel gelang. Um auch gegen spielstarke Gegner zu bestehen und Erfolge zu erzielen, wird eifrig am Kombinations- und Positionsspiel trainiert. Die Donauraner durften vergangenen Winter schon so manchen Turniersieg bejubeln und erzielten in den bisherigen U9 Freundschaftsspielen tolle Erfolge. Das Team von Trainer Roland und Jürgen sind voll motiviert auf die bevorstehenden Turniere (ATRIUM-Nachwuchscup, Kids Cup, Hermann Wallner Turnier, Zirbenlandcup), wo man sich mit Top Teams aus Österreich messen wird.

Mit neuem Trainer startete unsere U9 in die Frühjahrsmeisterschaft, mit fortlaufender Zeit wachsen die Anzahl der Spieler und die Qualität am Spielfeld. Auch wenn die Donauraner bei jedem Spiel ihre beste kämpferische Leistung zeigen, musste sich das Team von Trainer Marc manchmal denkbar knapp geschlagen geben. In den Heimspielen gegen St. Magdalena und BW Linz hatten unseren gelbblauen Nachwuchskicker die Nase vorne, konnten die entscheidende Tore erzielen und sich mit HEIMSIEGEN für die starke Leistung belohnen.

Das U10b Team von Trainer Marc spielte dieses Frühjahr in mehreren Freundschaftsspielen und die Jungs stellen sich den Herausforderungen. Auch wenn man spielerisch auf Grenzen gestoßen ist, waren die Jungs top motiviert und gaben als Team Ihr Bestes. Nach einem Zwischenfall bei einem Heimspiel, möchten wir nochmals deutlich auf Respekt, Toleranz, Fairness und ein friedliches Miteinander hinweisen. Die Donauraner freuen sich weiter Spielpraxis zu sammeln und wurden freundschaftlich in Sierning empfangen. In einem sportlich fairen Spiel waren beide Teams top motiviert und zeigten vorbildlichen Teamgeist.

Unsere U10a konnte in der vergangenen Hallensaison super Turniererfolge in Leonding und Rohrbach feiern, auch wenn man den einen oder anderen Titel aufgrund wackeliger Defensivleistung liegen lassen musste. Mit intensiven Trainings konnte die Donauraner Abwehrreihe gestärkt werden und im Frühjahrsauftakt gut umgesetzt werden. Das Team von Trainer Mahir spielt konsequenter, mit mehr Ballbesitz und verwertet die Torchancen. In der bisherigen Meisterschaft musste man sich nur einmal knapp geschlagen geben. Wir sind sehr zufrieden mit eurer Entwicklung/Leistung und freuen uns mit euch über viele weitere Erfolge.

Die U12b konnte in den Wintermonaten bei sagenhaften 4/5 Turnieren ihr Finalticket lösen. Ebenfalls der Beste Spieler und Beste Tormann des Turniers kam mehrmals aus unseren gelb-blauen Reihen. Auch im Frühjahr starteten unsere Donauraner mit top Leistungen, zeigen in der Defensive starken Teamgeist und kreieren vor dem gegnerischen Strafraum gute Torchancen. Auch dieses Jahr nimmt unser Jahrgang 2008 wieder an der Champions Trophy teil. War man letztes Jahr beim weltweit größten U10-Turnier in Brunn am Gebirge noch sehr erfolgreich, geht es heuer zum U11-Finalturnier nach Belgrad (Serbien). Bekannte Vereine wie Benfica Lissabon, AS Roma und weitere internationale Größen aus ganz Europa schmücken auch heuer wieder das Teilnehmerfeld. Das unsere Jungs von ASKÖ Donau Linz an diesem Turnier fix teilnehmen können, verdanken wir der international agierenden Ramadani Soccer Academy, welche ihren garantierten Startplatz an uns weitergegeben hat. Trotzt dieser anerkennenden Geste wird unsere U11 die Qualifikationsturniere in Parndorf und Simmering bestreiten, da man sich bereits angemeldet hat und unsere Kinder sich gerne mit starken Teams aus anderen Regionen und Ländern messen.

Im Winter schwankten die Leistungen unser U12a, phasenweise gelang es unseren Jungs ein gutes Spiel aufzubauen und man holte sich mehrere Turniersiege. Bei anderen Turnieren fehlte das nötige Glück und Durchschlagskraft in der Offensive. In der Frühjahrsmeisterschaft setzten die Donauraner ihre Trainingsleistungen im Spiel um. Mit einer stabilen Defensive und viel Teamgeist sind unsere Jungs sehr gut unterwegs und sind bisher noch ungeschlagen.

Das U14 Team von Trainer Thomas konnte bereits in der Halle gute Leistungen auf´s Feld bringen. In eine kräftezerrenden Aufbauzeit war es Ziel die Donauraner physisch zu stärken und Ihre technischen Fähigkeiten auf den Platz zu bringen, was in den letzten Wochen sehr gut gelang. Unsere gelb-blauen Spieler kombinieren sehr gut am Rasen und konnten 5/6 Spielen gewinnen. Derzeit sind unsere Jungs punktegleich mit dem Tabellenführer, wir sind sehr stolz auf unsere Spieler und freuen uns auf die kommenden Meisterschaftsspiele.

Die U15 arbeitet in den Abwehrreihen körperlich gut, bauen das Spiel ruhig auf und sind in entscheidenden Spielen wichtiger Rückhalt. Die Donauraner bringen ein gutes Kombinationsspiel auf den Rasen mit hoher Passqualität, erarbeiten sich gute Torchancen und sind vor der Box gefährlich. Bei der Chancenverwertung fehlt jedoch phasenweise die nötige Konzentration, um sich für die tollen Offensivaktionen zu belohnen und ein Sieg vorzeitig klar zu machen.

Nach einer fulminanten Herbstsaison der U16 und die Vorfreude sich im Frühjahr in der Leistungsliga mit neuen Herausforderern zu messen, holte man im Winter verdient den Bezirksmeistertitel. Einige Donauraner konnten den positiven Aufwind nutzen und dürfen bereits in der 1b ihr Können zeigen. Die bisherige Bilanz in der Nachwuchsliga ist leider ernüchternd, da man zwar die spielerischen Fähigkeiten im Kader hätte, jedoch durch die Disziplinlosigkeit einiger Spieler bei der Trainings viele Punkte unnötig liegen lassen musste. Positiv dürfen wir die U15 Spieler hervorheben, welche die Chancen nach oben mit super Leistungen dankend zurückgeben.

Nach oben

donauinsider banner

Search

Featured links:
Produktplatzierung
« Oktober 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Sidebar

  1. HOT NEWS
  2. TAGS
Siantu hat nun einen Job

Hits:6954

Der wahre Skandal von Sierning

Hits:6953

Donau Linz-App ist da!

Hits:5837

Rückblick Hexenkessel 4

Hits:5670

3-Mio-Zusage für Stadion-Ausbau

Hits:5590

Ganz Linz im Derbyfieber

Hits:5308