Mit Achtungserfolg ins Linzer Derby

Im vorletzten Heimspiel der Saison erwartet die ASKÖ DONAU Linz nochmals ein echtes Highlight. Im Linzer Derby empfangen unsere Blau-Gelben die Union Edelweiß, die sich derzeit neun Zähler hinter unserer Mannschaft auf Rang sieben befindet. Mit dem 1:1 am vergangenen Wochenende bei der SPG Pregarten landeten die stark ersatzgeschwächten Donauraner einen Achtungserfolg. 

Trainer Harald Gschnaidtner erwartet am Freitag (19.00 Uhr) einen bärenstarken Gegner: „Spielerisch sind sie hervorragend, mit die beste Mannschaft der Liga. Eigentlich Wahnsinn, dass sie so wenig Punkte haben. Aber sie hatten das Problem, ihre Vielzahl an Chancen nicht verwertet zu haben“, weiß unser Coach, dem auch das Hinspiel noch gut in Erinnerung ist. Damals holten die Donauraner ein 1:1, allerdings „haben sie uns da 70 Minuten hergespielt.“ Das soll vor heimischem Publikum ausbleiben, zumal sich unsere Blau-Gelben in der LINZ AG Arena seit Monaten als echte Macht präsentieren. In der Heimtabelle liegt die ASKÖ DONAU mit neun Siegen in 13 Partien punktegleich mit dem Zweiten Ried, der ein Spiel im eigenen Stadion mehr ausgetragen hat, auf Rang drei. Zuletzt feierte man ein klares 4:0 über den SV Wallern.

Allerdings wird die personelle Situation nicht einfacher. Nachdem sich in der Woche davor ja auch Roman Hintersteiner und Thomas Schaffelner verletzt hatten, holte sich Christoph Oberegger zuletzt in Pregarten seine fünfte Gelbe Karte ab und fehlt damit gesperrt. „Die Suppe ist jetzt schon ganz dünn. Aber dann muss eben wieder ein Bursche aus der 1B ran“, sagt Gschnaidtner. Für Edelweiß, betreut von Ex-DONAU-Trainer Andreas Gahleitner, ist es zugleich die Generalprobe für das Landescup-Finale am Donnerstag (30.5.) gegen Schwanenstadt.

"Phasenweise richtig gut gespielt"

Mit dem 1:1 in Pregarten konnte Gschnaidtner gut leben: "Wir haben phasenweise richtig gut gespielt, ich war sehr zufrieden." Nach einer Phase des gegenseitigen Abtastens zu Beginn hatte Matej Vidovic die Führung am Fuß, sein Lupfer über Goalie Pavelec verfehlte sein Ziel aber knapp (24.). Danach sahen die Zuschauer ein weitgehend offenes Spiel, dem es an den ganz großen Gelegenheiten mangelte, ehe Vidovic nach der Pause noch genauer zielte und aus knapp 13 Metern zur 1:0-Führung traf (56.). Pregartens Dominik Mayrwöger egalisierte diese zehn Minuten später und schoss aus halblinker Position alleine vor Torhüter Kevin Koch zum 1:1 ein. „Unter dem Strich ging dieses Unentschieden in Ordnung", betonte Gschnaidtner. 

 

LT1 OÖ-Liga, 27. Runde
SPG Pregarten - ASKÖ DONAU Linz 1:1 (0:0)
ASKÖ-Stadion, 300, SR Kitzmüller
Torfolge: 0:1 M. Vidovic (56.), 1:1 Mayrwöger (66.)
Gelb: Linhart; Mestrovic, Oberegger

LT1 OÖ-Liga, 28. Runde
Fr, 24.05.2019, 19.00 Uhr
ASKÖ DONAU Linz - Union Edelweiß Linz
LINZ AG Arena, SR Philipp Hubinger
Hinspiel: Edelweiß - DONAU 1:1 (0:0)

 

2. Klasse Mitte, 23. Runde
SV Franckviertel - ASKÖ DONAU Linz 1B 1:2 (1:0)
Franckviertel Arena, 50, SR Knienieder
Torfolge: 1:0 Kaiser (40.), 1:1 Simetic (76.), 1:2 Hyseni (91.)
Gelb: Özdemir; Simetic, Kosic

2. Klasse Mitte, 24. Runde
Sa, 25.05.2019, 17 Uhr
ASKÖ DONAU Linz 1B - SV Pasching
LINZ AG Arena, SR Michael Rumetshofer
Hinspiel: Pasching - DONAU 1B 0:13 (0:5)

 

Nach oben

donauinsider banner

Search

Featured links:
Produktplatzierung
« Juni 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Sidebar

  1. HOT NEWS
  2. TAGS
Toller Junge sucht dringend Job

Hits:6529

Der wahre Skandal von Sierning

Hits:6528

Donau Linz-App ist da!

Hits:5430

Rückblick Hexenkessel 4

Hits:5194

3-Mio-Zusage für Stadion-Ausbau

Hits:5108

Ganz Linz im Derbyfieber

Hits:4952