Cup-Aus bei Torfestival in Pregarten

Drei Auswärtstore in Pregarten - diese Ausbeute kann sich wahrlich sehen lassen. Trotzdem mussten unsere Blau-Gelben die Heimreise vom Zweitrunden-Cup-Schlager gegen den OÖ-Liga-Aufsteiger mit leeren Händen antreten. Die ASKÖ Donau Linz unterlag den offensivstarken Mühlviertlern nach großem Kampf mit 3:4.

 

"Wir haben das Spiel hinten verloren", brachte es Trainer Harald Gschnaidtner auf den Punkt. Das nahm bereits nach 14 Minuten seinen Anfang, als Ex-LASK-Profi Sebastian Schröger mit einer Mischung aus Schuss und Flanke, die hinter unserem Keeper Stefan Singer im Netz einschlug, die Pregartner Führung markierte. Unsere Mannschaft ließ sich davon allerdings nicht beirren, schlug acht Minuten später in Form des ersten Streichs von Edwin Skrgic zurück - 1:1. 

Mit Fortdauer der ersten Halbzeit bekamen die Linzer die Partie besser in den Griff, kreierten vielversprechende Einschussgelegenheiten, allein ein weiterer Treffer blieb ihnen vorerst verwehrt. Nach dem Seitenwechsel kam es dann ganz dick: Erst verpassten unsere Blau-Gelben bei einer Topchance die Führung, im Gegenzug zeigte sich der routinierte Goalgetter Robert Lenz wie gewohnt abgebrüht und traf zum 2:1 für die SPG. "Danach haben wir komplett die Ordnung verloren", sagte Gschnaidtner, dessen Team zwei weitere Gegentreffer durch Lenz (61./Elfer) und Freudenthaler (74.) einstecken musste. 

"Nicht in Panik verfallen"

Bemerkenswert war dennoch die Moral der Mannschaft: Edwin Skrgic, der sich immer mehr als Goldgriff erweist, zeigte sich weiterhin in Torlaune, verkürzte auf 2:4 (78.) und 3:4 (86.). Beinahe hätte der Neuzugang von Fortuna Regensburg mit einem Viererpack Geschichte geschrieben: Seinen Schussversuch in der Nachspielzeit setzte er nur Millimeter neben die Stange - fast hätte er unsere Linzer mit einem Viererpack in die Verlängerung geschossen. So setzte es hingegen das Aus in Runde zwei gegen einen erwartet starken Aufsteiger.

"Es war wie in den letzten Spielen: Es waren sehr gute Sachen dabei, aber der Gegner kommt zu leicht zu Torchancen. Defensiv haben wir noch nicht die Mischung gefunden, damit wir stabil stehen. Das hat uns heute das Genick gebrochen", erklärte Gschnaidtner, der sich vor dem Liga-Start kommende Woche gegen Bad Ischl aber nicht beunruhigt gab: "Wir brauchen nicht in Panik verfallen. Ich bin guter Dinge, dass der Auftakt passen wird."

Baunti-Landescup, 2. Runde:
SPG Pregarten - ASKÖ Donau Linz 4:3 (1:1)

Kornspitz Arena, 200, SR Lackner.
Torfolge: 1:0 Schröger (14.), 1:1 Skrgic (22.), 2:1 Lenz (53.), 3:1 Lenz (61./E.), 4:1 Freudenthaler (74.), 4:2 Skrgic (78.), 4:3 Skrgic (86.). 

Nach oben

donauinsider banner

Search

Featured links:
Produktplatzierung
« Oktober 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Sidebar

  1. HOT NEWS
  2. TAGS
Der wahre Skandal von Sierning

Hits:5733

Outtake 1b-Mannschaftsbild

Hits:5431

Donau Linz-App ist da!

Hits:4761

Rückblick Hexenkessel 4

Hits:4512

3-Mio-Zusage für Stadion-Ausbau

Hits:4478

Ganz Linz im Derbyfieber

Hits:4446