1:0-Sieg gegen Bad Ischl

Nicolas Wimmer brachte die TEKAEF DONAU Linz mit einem Kopfball-Tor auf die Siegerstraße. 

Und noch ein Dreier! Die TEKAEF DONAU Linz konnte sich am Freitag im Peter Rinder Stadion gegen den SV ZeBau Bad Ischl mit 1:0 durchsetzen. Den Treffer erzielte Nicolas Wimmer nach einem Eckball per Kopf. Damit konnten sich die Blau-Gelben weiterhin Luft im Abstiegskampf verschaffen und überholten die Gäste in der Tabelle. 

Druckvoller Beginn

Die Scheiblehner-Elf startete sehr gut in die Partie, zeigte die richtige Einstellung und setzte den SV ZeBau Bad Ischl gleich unter Druck. Die Angriffsbemühungen konnten jedoch vorerst nicht in Zählbares umgewandelt werden. Die besten Chancen im ersten Durchgang vergaben Nenad Vidackovic (33.) und Rudolf Naderer (45.) mit jeweils abgefälschten Schüssen.

Wimmer trifft nach Eckball

Nach Seitenwechsel konnten die 350 Zuschauer im Peter Rinder Stadion dann erstmals jubeln. Nach einer Ecke brachte Nicolas Wimmer (55.) die Blau-Gelben mit 1:0 in Führung. Bad Ischl agierte dann offensiver und es entwickelte sich eine interessante Partie. Die TEKAEF DONAU Linz bekam dadurch mehr Räume, doch es reichte leider nicht für einen weiteren Treffer.

Verdienter Sieg

Die Gäste beorderten den bis dahin hervorragend spielenden Innenverteidiger Miroslav Milosevic zusätzlich in die Offensive, doch die Blau-Gelben ließen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Echte Gefahr entstand keine mehr. Unsere Jungs spielten den knappen Vorsprung sicher nach Hause und konnten sich über weitere drei Punkte freuen - der zweite Sieg im zweiten Frühjahrsmatch. 

Seit sechs Spielen ungeschlagen

Zudem gelang es Bad Ischls Serie zu brechen, die Gäste waren zuvor seit sieben Spielen ohne Niederlage. Selber konnten die Blau-Gelben hingegen eine Serie fortsetzen: Die Scheiblehner-Elf ist mittlerweile seit sechs Pflichtspielen ungeschlagen und konnte mit diesem 1:0-Heimsieg wieder wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln.

Stimmen zum Spiel

Das waren heute wieder wichtige drei Punkte. Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft, denn sie geht bislang sehr gut mit dem Druck im Abstiegskampf um. Wir haben nun auch das Quäntchen Glück, was uns im Herbst manchmal fehlte. Jetzt müssen wir weiter machen und den guten Rückrundenstart für ein erfolgreiches Frühjahr nützen. Donau-Trainer Gerald Scheiblehner

TEKAEF DONAU Linz - SV ZeBau Bad Ischl 1:0 (0:0)
17. Runde OÖ-Liga
Tor: 1:0 (55.) Wimmer
350 Zuschauer, Peter Rinder Stadion

Medien

Nach oben

donauinsider banner

Search

Featured links:
Produktplatzierung
« Februar 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29  

Sidebar

  1. HOT NEWS
  2. TAGS
Siantu hat nun einen Job

Hits:7371

Der wahre Skandal von Sierning

Hits:7369

Donau Linz-App ist da!

Hits:6235

Rückblick Hexenkessel 4

Hits:6108

3-Mio-Zusage für Stadion-Ausbau

Hits:6029

Ganz Linz im Derbyfieber

Hits:5601